2016 - Feuerwehr Tieringen

Nächster Termin: 04.04.2018 Übungsdienst 19 Uhr
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

2016

Einsätze

Einsatznummer: 2016-07

Datum: 21.11.2016
                                                                                                                                                                      
Alarmierung: 06
:44 Uhr

Alarmstichwort: H2 Tür Notfall

Einsatzort: Hohlgasse Tieringen

Fahrzeug: HLF 10/6

Weitere Kräfte: -

Einsatzende: 07:10 Uhr

Einsatzdauer: 0 Stunden 26 Minuten

Kurzbericht:
Alamierung:
Über FME wurden wir von der Leitstelle zu diesem Einsatz alarmiert.
Lage:
Beim Eintreffen an der Einsatzstelle trafen wir den Nachbarn des Betroffenen an der uns mitteilte, dass
er mit einem im Außenbereich deponierten Schlüssel die Tür öffnen konnte. Der Patient war ansprechbar und
wurde von der HVO Gruppe Tieringen-Hausen sofort betreut.
Unsererseits waren daher keine weiteren Maßnahmen notwendig und wir rückten wieder ein.

__________________________________________________________________________________________________________________________

Einsatznummer: 2016-06

Datum: 10.10.2016
                                                                                                                                                                      
Alarmierung: 20
:11 Uhr

Alarmstichwort: U2_Staffel Güllespur ca. 4-5 km


Einsatzort: Ortsgebiet Tieringen

Fahrzeug: HLF 10/6

Weitere Kräfte: Abteilung Meßstetten - LF 16/12, HLF 20/16
                         Abteilung Oberdigigsheim - TSF-W

Einsatzende: 00:17 Uhr

Einsatzdauer: 4 Stunden 6 Minuten

Kurzbericht:
Alamierung:
Durch die Leitstelle Zollernalb wurden wir zu diesem Umwelteinsatz, komplette Ortsdurchfahrt Tieringen,
alarmiert.
Lage:
Bei Ankunft am vereinbarten Treffpunkt (Tieringen --> Hossingen, Abzweigung Tobelstraße) wurden wir
von der Polizei über die folgende Lage informiert.
Ein Traktor hatte mit einem Vakuumfass Gülle aus einem Gärbehälter abgepumpt. Da vergessen wurde, einen
Schieber zu schließen verursachte das Fahrzeug eine Güllespur, die fast die komplette rechte Fahrbahnhälfte
vom Schweinemastbetrieb über die Ortsdurchfahrt Tieringen bis zur Einfahrt des Feriendorfes bedeckte.
Gesamtlänge: ca. 4 - 5 km, die ausgelaufene Menge wurde auf ca. 7.000 Liter geschätzt.
Es wurde entschieden, auf die ebenfalls angeforderte Straßenmeisterei zu warten, die nach ca. 1 Stunde mit
einer Kehrmaschine erschien. Erste Kehrversuche blieben erfolglos.
Maßnahmen:
Es wurde beschlossen, die Straße mittels mit Wasser gefüllten Güllefässern zu wässern,
dahinter fuhr die Kehrmaschine und zum Abschluß wurde die Fahrbahn mittels C-Rohren abgespritzt.
Das HLF 20 der Abt. Meßstetten versorgte das HLF 10 der Abt. Tieringen mit Wasser während das LF 16/12
eigenständig Reinigungsarbeiten ab dem Ortsschild übernahm.
Ebenfalls nachalarmiert wurden die Abteilung Oberdigisheim mit ihrem TSF-W, die ebenfalls einen eigenen
Straßenabschnitt reinigten.
Der Kreisbrandmeister und eine Person vom Wasserwirtschaftsamt machten sich ebenfalls ein Bild von der
Einsatzstelle.
In der Bärastraße wurden an zwei Unterflurhydranten Füllstationen für die Güllefässer eingerichtet, um diese
mit Wasser zu befüllen.
Nach dem die komplette Strecke gereinigt war, waren unsererseits keine weiteren Maßnahmen mehr notwendig
und wir rückten wieder ein.
Nach dem Einrücken wurde das HLF und die eingesetzten Gerätschaften gereinigt und wieder einsatzbereit
gemacht.


__________________________________________________________________________________________________________________________

Einsatznummer: 2016-05

Datum: 03.10.2016
                                                                                                                                                                      
Alarmierung: 20
:03 Uhr

Alarmstichwort: H1_Insekten


Einsatzort: Haus Kohlraisle

Fahrzeug: HLF 10/6

Weitere Kräfte: -

Einsatzende: 21:00 Uhr

Einsatzdauer: 0 Stunden 57 Minuten

Kurzbericht:
Alamierung:
Der Hausleiterin informierte den Abteilungskommandanten,
dass sich auf dem unteren Balkon des Haus Kohlraisle ein Wespennest befinde und dieses entfernt werden
müsse, da eine Gefahr für die Gäste bestehe.
Lage:
Bei einer Besichtigung in den Abendstunden, wurde das Wespennest gesichtet. Es befand sich im
überdachten Teil des Balkones.
Maßnahmen:
Wir entfernten das Wespennest und verstauten es in einem Behältnis, mit dem es umgesiedelt
wurde.
Nach dem Einrücken machten wir das HLF wieder einsatzbereit.

__________________________________________________________________________________________________________________________

Einsatznummer: 2016-04

Datum: 01.10.2016
                                                                                                                                                                      
Alarmierung: 20
:04 Uhr

Alarmstichwort: H1_Insekten


Einsatzort: Kindergarten

Fahrzeug: HLF 10/6

Weitere Kräfte: -

Einsatzende: 21:40 Uhr

Einsatzdauer: 1 Stunden 36 Minuten

Kurzbericht:
Alamierung:
Der Kindergarten informierte, dass sich im Pavillion des Kindergartens ein Wespennest befinde
und dieses entfernt werden müsse, da eine Gefahr für die Kinder bestehe.
Lage:
Bei einer Besichtigung in den Abendstunden, wurde das Wespennest gesichtet. Es befand sich schräg
links über der Eingangstüre, hinter einem Stellbrett, das zwischen den Dachsparren befestigt war.
Maßnahmen:
Wir demontierten das Stellbrett und verstauten das Nest in einem Behältnis, mit dem es
umgesiedelt wurde.
Nach dem Einrücken machten wir das HLF wieder einsatzbereit.

__________________________________________________________________________________________________________________________

Einsatznummer: 2016-03

Datum: 18.08.2016
                                                                                                                                                                      
Alarmierung: 20
:51 Uhr

Alarmstichwort: H1_Insekten


Einsatzort: Wagnerstraße

Fahrzeug: HLF 10/6

Weitere Kräfte: -

Einsatzende: 21:20 Uhr

Einsatzdauer: 0 Stunden 29 Minuten

Kurzbericht:
Alamierung:
Vom Gebäudeeigentümer wurden wir telefonisch informiert, dass sich in seinem Gartenhaus ein
größeres Wespennest befinde. Daraufhin wurde vom Abteilungskommandanten dieser Einsatz telefonisch auf
der Leitstelle eröffnet
Lage:
Im Gartenhaus befand sich ein Wespennest (Durchmesser ca. 25 cm) frei zugänglich an einem Sparre.
Maßnahmen:
Da das Nest frei an der Innenseite des Daches hing, konnten wir dieses mithilfe eines Müllsacks
aufnehmen und in den Wald umsiedeln.
Weitere Maßnahmen waren unsererseits nicht notwendig.

__________________________________________________________________________________________________________________________

Einsatznummer: 2016-02

Datum: 23.07.2016
                                                                                                                                                                      
Alarmierung: 20
:59 Uhr

Alarmstichwort: H2_Wasser


Einsatzort: Matthias-Koch-Straße

Fahrzeug: HLF 10/6

Weitere Kräfte: -

Einsatzende: 22:06 Uhr

Einsatzdauer: 1 Stunden 07 Minuten

Kurzbericht:
Alamierung:
Über FME wurden wir zu diesem Einsatz alamiert.
Lage:
Im UG waren drei Räume (insgesamt ca. 60 m²) unter Wasser. Davon ist ein Raum tiefer gelegen,
dieser Stand ca. 7 cm, die anderen ca. 5 mm unter Wasser. Das Wasser lief aufgrund starker Regenfälle und
der daraus resultierenden Überlastung des Abwasserkanals durch die Bodenabläufe in das UG.
Maßnahmen:
Mittels Wassersauger nahmen wir das Wasser auf und pumpten dieses ins Freie. Mit
Wasserschiebern wurden die angrenzenden Räume trockengelegt und das Wasser ebenfalls ins Freie
gepumpt.
Weitere Maßnahmen waren unsererseits nicht notwendig und wir rückten wieder ein.
Nach dem Einrücken wurde das HLF und die eingesetzten Gerätschaften gereinigt und wieder einsatzbereit
gemacht.

__________________________________________________________________________________________________________________________

Einsatznummer: 2016-01

Datum: 13.05.2015
                                                                                                                                                                      
Alarmierung: 09
:30 Uhr

Alarmstichwort: U2_Staffel - L440 Tieringen -> Weilstetten


Einsatzort: L440 Tieringen -> Weilstetten

Fahrzeug: HLF 10/6

Weitere Kräfte: Abt. Weilstetten - LF 8/6
                         Abt. Balingen - GW-ÖL

Einsatzende: 13:20 Uhr

Einsatzdauer: 3 Stunden 50 Minuten

Kurzbericht:
Alamierung:
Über FME wurden wir zu diesem Einsatz alamiert.
Lage:
Bereits auf der Anfahrt bestätigte sich die Meldung der Leitstelle, dass eine größere Menge Diesel
ausgelaufen sei. Die Dieselspur verlief ab der Einfahrt zum Wanderparkplatz Lochen, über den Parkplatz vor
der ersten Haarnadelkrve, bis in die erste Haarnadelkurve hinein. Das Wohnmobil, aus dem der Diesel auslief,
stand im Parkplatz vor der ersten Haarnadelkurve.

Maßnahmen:
Wir sicherten die Einsatzstelle ab und stellten eine Auffangmulde unter das Wohnmobil, aus
dem aufgrund eines technischen Defekts nach wie vor Diesel auslief. Die Einlaufschächte wurden durch uns
abgedichtet und an der unteren Ausfahrt des Parkplatzes wurde eine Flüssigkeitssperre mittels B-Schlauch
aufgebaut. Aufgrund dessen, dass die Einsatzstelle auf Balinger Gemarkung lag und sich der Diesel großflächig
auf einer Strecke von ca. 750 m ausbreitete, wurde die FF Balingen, Abt. Weilstetten nachalarmiert. Nach
Rücksprache mit dem ZVD Balingen über Funk, wurde zusätzlich noch der GW-Öl der Abt. Balingen
nachalarmiert. Gemeinsam wurde der ausgelaufene Diesel mittels Ölbinder aufgenommen und die Kläranlage
in Balingen wurde bzgl. des auslaufenden Kraftstoffes informiert. Der Kraftstofftank des Wohnmobils wurde von
der Besatzung des GW-Öl abgepumpt und der Diesel in Kanister gefüllt. Der Parkplatz wurde noch mittels C-Rohr
gereinigt.
Weitere Maßnahmen waren unsererseits nicht notwendig und wir rückten wieder ein.

Nach dem Einrücken machten wir das HLF wieder einsatzbereit:

__________________________________________________________________________________________________________________________

kostenloser Unofficial WsX5 Counter!
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü