2012 - Feuerwehr Tieringen

Nächster Termin: 04.04.2018 Übungsdienst 19 Uhr
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

2012

Einsätze

Einsatznummer: 2012-17

Datum: 23.12.2012
                                                                                                                                                                      
Alarmierung: 21:56 Uhr

Alarmstichwort: F4 Gebäude (Nachalarmierung)

Einsatzort: Widumstraße 32, Oberdigisheim

Fahrzeug: HLF 10/6

Weitere Kräfte:

Einsatzende: 22:30 Uhr

Einsatzdauer: 1 Stunde 34 Minuten

Kurzbericht:
Alarmierung:
Über FME wurden wir zu dem Einsatz von der Leitstelle alarmiert.
Lage:
Über Funk wurden wir von der Einsatzleitung informiert dass wir zur Bereitstellung mit weiteren Atemschutz Geräteträgern zum Gasthaus Grottental in Oberdigisheim fahren sollen.
Maßnahmen:
Bei Ankunft nahm der Gruppenführer Kontakt mit der Einsatzleitung auf , welche ihm bestätigte dass zwischenzeitlich keine weiteren Kräfte mehr benötigt werden.
Wir rückten wieder ein und machten das HLF Einsatzbereit.


__________________________________________________________________________________________________________________________

Einsatznummer: 2012-16

Datum: 16.12.2012
                                                                                                                                                                      
Alarmierung: 03:25 Uhr

Alarmstichwort: H2 Tür Notfall

Einsatzort: Hausener Starße 29, Tieringen

Fahrzeug: HLF 10/6

Weitere Kräfte: LF 16/12 Abt. Meßstetten

Einsatzende: 04:15 Uhr

Einsatzdauer: 0 Stunden 50 Minuten

Kurzbericht:
Alarmierung:
Über FME wurden wir von der Leitstelle zur Türöffnung in die Hausenerstraße alarmiert.
Lage:
Über Funk wurden wir informiert dass die Polizei vor Ort sei. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle waren einige Anwohner sowie die Polizei vor Ort welche uns darüber infomierte dass seit 2-3 Tagen eine Anwohnerin und ihre Tochter vermisst werde , und der Verdacht da sei, dass sie sich in der Wohnung befinde.
Maßnahmen:
Wir erkundeten die Außenseiten des Gebäudes und warteten auf die Kameraden aus Meßstetten, welche im Beisein der Polizei mittels Zieh-Fix die Tür öffneten. Anschließend wurde die Wohnung von der Polizei durchsucht, welche keine Personen in der Wohnung vorfinden konnte. Wir durchsuchten gemeinsam mit Polizei und einem Anwohner noch die Keller- und Lagerräume, was auch keinen Erfolg brachte.
Anschließend rückten wir wieder ein und machten das HLF Einsatzbereit.


__________________________________________________________________________________________________________________________

Einsatznummer: 2012-15

Datum: 14.12.2012
                                                                                                                                                                      
Alarmierung: 13:48 Uhr

Alarmstichwort: F4 BMA normal

Einsatzort: Gasthof Adler, Obere Dorfstraße 8, Obernheim (Überlandhilfe)

Fahrzeug: HLF 10/6

Weitere Kräfte: keine

Einsatzende: 14:15 Uhr

Einsatzdauer: 0 Stunden 27 Minuten

Kurzbericht:
Alarmierung:
Per FME wurden wir von der Leitstelle alarmiert.
Während wir uns zum Abrücken bereitmachten, kam um 13:51 Uhr die Rückmeldung von der LST, dass es sich um einen Fehlalarm handelte. Der Gebäudeeigentümer habe sich telefonisch gemeldet.
Maßnahmen:
Wir nahmen Kontakt mit Obernheim 1/42 auf und vereinbarten, dass das Obernheimer LF 8/6 zur Bestätigung der Lage und Rückstellung der BMA anfahren wird. Wir rückten somit nicht aus, sondern
warteten bis die Kameraden aus Obernheim vor Ort waren und dies bestätigten. Daraufhin lösten wir die Einsatzbereitschaft bei uns im Feuerwehrhaus auf.

__________________________________________________________________________________________________________________________

Einsatznummer: 2012-14

Datum: 04.12.2012
                                                                                                                                                                      
Alarmierung: 19:00 Uhr

Alarmstichwort: H1 Bus in Leitplanke

Einsatzort: L440 auf Höhe Café Mundart

Fahrzeug: HLF 10/6

Weitere Kräfte: keine

Einsatzende: 19:18 Uhr

Einsatzdauer: 0 Stunden 18 Minuten

Kurzbericht:
Alarmierung:
Per FME wurden wir durch die Leitstelle alarmiert. Das Busunternehmen bat um Hilfe, da wir seine letzte Hoffnung waren, weil alle Fahrzeuge der Straßenmeisterei, Bergeunternehmen etc. bereits im
Räumeinsatz waren.
Witterungsbedingungen:
Starker Schneefall über mehrere Stunden und entsprechende Straßenverhältnisse.
Lage:
Auf der Landstraße L440 - von Weilstetten in Fahrtrichtung Tieringen - war auf Höhe des Café Mundart ein Linienbus verunfallt. Die Straße war zum Zeitpunkt des Unfalls nicht geräumt und gesalzen.
Kurz vor unserem Eintreffen, fuhr zufällig ein Fahrzeug eines Forstbetriebes vorbei. Dieser zog dann den Bus mit seinem Traktor aus dem Straßengraben.
Maßnahmen:
Waren keine mehr notwendig. Wir rückten umgehend wieder ein.
Nach dem Eintreffen im Feuerwehrhaus wurde das HLF 10/6 gereinigt und wieder einsatzbereit gemacht.

__________________________________________________________________________________________________________________________

Einsatznummer: 2012-13

Datum: 01.12.2012
                                                                                                                                                                      
Alarmierung: 01:10 Uhr

Alarmstichwort: H2 Baum über Straße

Einsatzort: L440 bei KM 1,5 (Tieringen -> Weilstetten)

Fahrzeug: HLF 10/6

Weitere Kräfte: keine

Einsatzende: 01:47 Uhr

Einsatzdauer: 0 Stunden 37 Minuten

Kurzbericht:
Alarmierung:
Per FME wurden wir - auf Anforderung der Polizei - durch die Leitstelle alarmiert.
Lage:
Auf der Landstraße L440 - von Tieringen in Fahrtrichtung nach Weilstetten - war bei KM 1,5 ein Baum von der rechten Böschung auf die Fahrbahn gefallen und versperrte die rechte Fahrspur.
Maßnahmen:
Die Einsatzstelle wurde abgesichert und die rechte Fahrspur gesperrt. Die Polizei übernahm die Verkehrsregelung. Der Baum wurde in kleine Teile zersägt und das Holz an der Böschung gelagert.
Die Straße wurde gereinigt und wieder freigegeben.
Nach dem Eintreffen im Feuerwehrhaus wurde das HLF 10/6 gereinigt und wieder einsatzbereit gemacht.

__________________________________________________________________________________________________________________________

Einsatznummer: 2012-12

Datum: 16.10.2012
                                                                                                                                                                      
Alarmierung: 14:10 Uhr

Alarmstichwort: F4 BMA normal

Einsatzort: Fa. Interstuhl, Brühlstraße 21, Tieringen

Fahrzeug: HLF 10/6

Weitere Kräfte: Löschzug Meßstetten

Einsatzende: 14:45 Uhr

Einsatzdauer: 0 Stunden 35 Minuten

Kurzbericht:
Alarmierung:
Per FME wurden wir durch die Leitstelle alarmiert
Lage:
Beim Eintreffen an der Einsatzstelle stellten wir fest dass die Meldergruppe 701/01 der Sprenkleranlage einen Druckabfall hatte. Einige Mitarbeiter der entsprechenden Abteilung haben darauf hingewiesen,
dass es sich um einen Fehlalarm handelt, da ein Ventil in der Sprinkleranlage undicht war und somit den Druckabfall verursachte.. Nachdem wir uns persönlich darüber versicherten ob das auch so war,
ordneten wir an, dass die anrückende Stützpunktwehr abdrehen sollte, da es somit keine weiteren Maßnahmen gab.
Maßnahmen:
Wir stellten die BMA zurück. Nach der Rückversicherung mit der Leitstelle, ob das Signal angekommen war, fuhren wir ins Feuerwehrhaus zurück.
Nach dem Eintreffen im Feuerwehrhaus wurde das HLF 10/6 gereinigt und wieder einsatzbereit gemacht.

__________________________________________________________________________________________________________________________

Einsatznummer: 2012-11

Datum: 15.10.2012
                                                                                                                                                                      
Alarmierung: 15:25 Uhr

Alarmstichwort: F4 BMA normal

Einsatzort: Fa. Mattes & Ammann Brühlstraße 8, Tieringen

Fahrzeug: HLF 10/6

Weitere Kräfte: Löschzug Meßstetten

Einsatzende: 16:15 Uhr

Einsatzdauer: 0 Stunden 50 Minuten

Kurzbericht:
Alarmierung:
Per FME wurden wir durch die Leitstelle alarmiert.
Lage: Bereits beim Eintreffen an der Einsatzstelle waren alle Mitarbeiter der Firma nicht mehr in den Gebäuden, sondern abteilungsweise in Gruppen auf dem Hof aufgestellt. Das ist sehr vorbildlich und
lobenswert. Auf dem Weg zur ausgelösten Meldergruppe kam uns der Meister mit einem führenden Kollegen entgegen. Diese teilten uns mit, dass im Färbelabor Wasserdampf aus einem Trockenschrank
ausgetreten war und den Alarm ausgelöst hatte. Nachdem wir uns persönlich versicherten, dass es auch so war, ordneten wir an, dass die anrückende Stützpunktwehr abdrehen sollte, da es keine weiteren
Maßnahmen gab.
Maßnahmen:
Wir stellten die BMA zurück. Daraufhin lief auf der Leitstelle gleich wieder ein Alarm auf. Also war der Raum - trotz offenen Fenstern - noch zu stark mit Dampf belastet.
Daraufhin wurde der Raum mittels Überdrucklüfter belüftet. Nachdem das Labor gut belüftet war, stellten wir die BMA erneut zurück. Nach der Rückversicherung mit der Leitstelle, ob das Signal angekommen
war, fuhren wir ins Feuerwehrhaus zurück.
Nach dem Eintreffen im Feuerwehrhaus wurde das HLF 10/6 gereinigt und wieder einsatzbereit gemacht.

__________________________________________________________________________________________________________________________

Einsatznummer: 2012-10

Datum: 29.09.2012
                                                                                                                                                                      
Alarmierung: 12:48 Uhr

Alarmstichwort: F2 Brandschutz

Einsatzort: L440 Tieringen->Weilstetten KM 1,4

Fahrzeug: HLF 10/6

Weitere Kräfte: keine

Einsatzende: 14:39 Uhr

Einsatzdauer: 1 Stunden 51 Minuten

Kurzbericht:
Alarmierung:
Per FME wurden wir durch die Leitstelle alarmiert.
Lage:
Ein VW-Kastenwagen war auf der Landstraße L440 in Fahrtrichtung von Tieringen nach Weilstetten bei KM 1,4 verunfallt. Zuerst kam er in den rechten Grünstreifen. Beim herrausmanöverieren übersteuerte
dieser und schleuderte über die linke Fahrspur in den linken Grünstreifen. Dort überschlug sich das Fahrzeug und blieb auf dem Dach liegen. Das Fahrzeug war mit einer Person besetzt, die sich glücklicherweise
nicht verletzt hatte.
Maßnahmen:
Wir sicherten die Einsatzstelle beidseitig ab und sperrten die Straße halbseitig. Inn Amtshilfe für die Polizei übernahmen wir die Verkehrsregelung. Der Brandschutz wurde sichergestellt
(Schnellangriff mit 2 PA-Trägern) , auslaufende Flüssigkeiten wurden aufgenommen, der Strom wurde abgeklemmt, die Werkzeuge und Materialien wurden aus dem Fahrzeug entfernt, das Fahrzeug wurde
wieder auf die Räder gestellt und die Werkzeuge und Materialien wieder verstaut. Nach dem Abtransport des Fahrzeuges durch den Abschleppdienst wurde die Straße gereinigt.
Nach dem Eintreffen im Feuerwehrhaus wurde das HLF 10/6 gereinigt und wieder einsatzbereit gemacht.

__________________________________________________________________________________________________________________________

Einsatznummer: 2012-09

Datum: 18.09.2012
                                                                                                                                                                      
Alarmierung: 10:10 Uhr

Alarmstichwort: F4 BMA normal

Einsatzort: Haus Bittenhalde, Kurzensteige 29, Tieringen

Fahrzeug: HLF 10/6

Weitere Kräfte: Löschzug Meßstetten

Einsatzende: 10:40 Uhr

Einsatzdauer: 0 Stunden 30 Minuten

Kurzbericht:
Alarmierung:
Per FME wurden wir durch die Leitstelle alarmiert.
Lage:
Bereits nach eintreffen an der Einsatzstelle wurden wir vom Leiter der Tagungstätte darauf aufmerksam gemacht dass es sich um einen Fehlalarm handelt welcher beim Backen im Speisesaal ausgelöst wurde.
Nachdem wir uns persönlich versicherten, dass es auch so war, ordneten wir an, dass die anrückende Stützpunktwehr abdrehen könne, da es somit keine weiteren Maßnahmen gab.
Maßnahmen:
Wir stellten die BMA zurück und stellten sicher, dass der Schlüsseltresor verriegelt war. Nach der Rückversicherung mit der Leitstelle, ob das Signall angekommen war, fuhren wir ins Feuerwehrhaus zurück.
Nach dem Eintreffen im Feuerwehrhaus wurde das HLF 10/6 gereinigt und wieder einsatzbereit gemacht.

__________________________________________________________________________________________________________________________

Einsatznummer: 2012-08

Datum: 30.06.2012
                                                                                                                                                                      
Alarmierung: 20:31 Uhr

Alarmstichwort: H2 Wasser

Einsatzort: Hotel Nostalgie, Hauser Straße 26, Tieringen

Fahrzeug: HLF 10/6

Weitere Kräfte: keine

Einsatzende: 22:00 Uhr

Einsatzdauer: 1 Stunden 29 Minuten

Kurzbericht:
Alarmierung:
Per FME wurden wir durch die Leitstelle alarmiert
Lage:
Aufgrund eines starken Unwetters - mit Hagelschauern - waren diverse Räume (Treppenhaus, Heizraum, Nebenzimmer-Gastraum, Bevorratungsraum und Flur) im Untergeschoss mit bis zu ~20 cm Wasser
überflutet. Das Wasser drang durch Lichtschächte, sowie die Kanalisation ins Gebäude.
Maßnahmen:
Wir sicherten die Einsatzstelle beidseitig ab. Mit der Tauchpumpe und dem Wassersauger wurden die Räume vom Wasser befreit.
Nach dem Eintreffen im Feuerwehrhaus wurde das HLF 10/6 gereinigt und wieder einsatzbereit gemacht.

__________________________________________________________________________________________________________________________

Einsatznummer: 2012-07

Datum: 01.06.2012
                                                                                                                                                                      
Alarmierung: 17:28 Uhr

Alarmstichwort: U2 nach VU

Einsatzort: Balinger Straße, Tieringen

Fahrzeug: HLF 10/6

Weitere Kräfte: keine

Einsatzende: 18:50 Uhr

Einsatzdauer: 1 Stunden 22 Minuten

Kurzbericht:
Alarmierung:
Per FME wurden wir durch die Leitstelle alarmiert.
Lage:
2 PKW´s waren in der Balinger-Straße - im Bereich der Bushaltestelle - kollidiert. Jedes KFZ war mit jeweils 1 Person besetzt. Beide Personen waren leicht verletzt und bereits außerhalb der Fahrzeuge.
Die DRK Ersthelfer der Bereitschaft Tieringen-Hausen waren bereits vor Ort und kümmerten sich um die Verletzten.
Maßnahmen:
Wir sicherten die Einsatzstelle beidseitig ab und sperrten die Straße von der Einmündung der Landstraße zum Lochen bis zur Kreuzung Hausener-Str./Hohlgasse/Balinger-Str./Neue-Str.
Auslaufende Flüssigkeiten wurden aufgenommen. Beim Renault Clio musste mit dem Spreizer die Haube geöffnet werden, an beiden Fahrzeugen wurde der Strom abgeklemmt und wir stellten den
Brandschutz sicher. Nach dem Abtransport der Fahrzeuge wurde die Straße gereinigt
Nach dem Eintreffen im Feuerwehrhaus wurde das HLF 10/6 gereinigt und wieder einsatzbereit gemacht.

__________________________________________________________________________________________________________________________

Einsatznummer: 2012-06

Datum: 26.05.2012
                                                                                                                                                                      
Alarmierung: 23:34 Uhr

Alarmstichwort: F4 BMA normal

Einsatzort: Haus Bittenhalde, Kurzensteige 29, Tieringen

Fahrzeug: HLF 10/6

Weitere Kräfte: Löschzug Meßstetten

Einsatzende: 00:14 Uhr

Einsatzdauer: 0 Stunden 40 Minuten


Kurzbericht:
Alarmierung:
Per FME wurden wir durch die Leitstelle alarmiert.
Lage:
Bereits beim Eintreffen an der Einsatzstelle waren die Gäste nicht mehr im Gebäude, sondern in
Gruppen auf dem Hof aufgestellt. Wir wurden von einigen Gästen erwartet, die uns mitteilten, dass im
Versammlungsraum Weihrauch angezündet wurde welcher den Alarm ausgelöst hatte. Nachdem wir uns
persönlich versicherten, dass es auch so war, teilten wir der anrückenden Stützpunktwehr mit, dass sie
abdrehen könne, da es keine Maßnahmen gab, die ein anfahren der Einsatzstelle rechtfertigten. Nach dem
Eintreffen unseres Gesamtkommandanten und seines Stellvertreters wurde eine weitere Lageerkundung
zur Bestätigung gemacht und die Personalien des Verursachers wurden aufgenommen.
Maßnahmen:
Wir stellten die BMA zurück und stellten sicher, dass der Schlüsseltresor verriegelt war. Nach
der Rückversicherung mit der Leitstelle, ob das Signal angekommen war, fuhren wir ins Feuerwehrhaus zurück.
Nach dem Eintreffen im Feuerwehrhaus wurde das HLF 10/6 gereinigt und wieder einsatzbereit gemacht.

__________________________________________________________________________________________________________________________

Einsatznummer: 2012-05

Datum: 26.03.2012
                                                                                                                                                                      
Alarmierung: 08:45 Uhr

Alarmstichwort: F4 BMA normal

Einsatzort: Fa. Mattes & Ammann Brühlstraße 8, Tieringen

Fahrzeug: HLF 10/6

Weitere Kräfte: Löschzug Meßstetten

Einsatzende: 09:15 Uhr

Einsatzdauer: 0 Stunden 30 Minuten

Kurzbericht:
Alarmierung:
Per FME wurden wir durch die Leitstelle alarmiert.
Lage:
Bereits beim Eintreffen an der Einsatzstelle waren alle Mitarbeiter der Firma nicht mehr in den Gebäuden, sondern
abteilungsweise in Gruppen auf dem Hof aufgestellt. Das ist sehr vorbildlich und lobenswert. Wir wurden von einem Meister
erwartet, der uns mitteilte, dass im Färbelabor Wasserdampf aus einem Trockenschrank ausgetreten war und den Alarm
ausgelöst hatte. Nachdem wir uns persönlich versicherten, dass es auch so war, ließen wir die anrückende
Stützpunktwehr abdrehen, da es keine Maßnahmen gab, die ein anfahren der Einsatzstelle rechtfertigten.
Maßnahmen:
Wir stellten die BMA zurück und stellten sicher, dass der Schlüsseltresor verriegelt war. Nach der Rückversicherung mit
der Leitstelle, ob das Signal angekommen war, fuhren wir ins Feuerwehrhaus zurück.
Nach dem Eintreffen im Feuerwehrhaus wurde das HLF 10/6 gereinigt und wieder einsatzbereit gemacht.

__________________________________________________________________________________________________________________________

Einsatznummer: 2012-04

Datum: 17.03.2012
                                                                                                                                                                      
Alarmierung: 17:58 Uhr

Alarmstichwort: F2 PKW Ort

Einsatzort: Honerstraße 16, Tieringen

Fahrzeug: HLF 10/6

Weitere Kräfte: keine

Einsatzende: 20:30 Uhr

Einsatzdauer: 2 Stunden 32 Minuten

Kurzbericht:
Alarmierung:
Per FME wurden wir von der Leitstelle alarmiert.
Lage:
Beireits auf Anfahrt konnte die Lage auf Sicht an die Leitstelle PKW in brand gegeben werden, jedoch keine weiteren Einsatzkräfte erforderlich keine Gefahr des übergreifens.
Maßnahmen:
Mittels des Schnellangriff leiteten wir Löschmaßnahmen mit Schaum ein. Innerhalb weniger Minuten war die Lage unter Kontrolle. Anschließend räumten wir das Fahrzeug
von der Straße und stellten es beim Autohaus ab und säuberten die Straße.
Nach dem Eintreffen im Feuerwehrhaus wurde das HLF 10/6 gereinigt und wieder einsatzbereit gemacht.

__________________________________________________________________________________________________________________________

Einsatznummer: 2012-03

Datum: 22.02.2012
                                                                                                                                                                      
Alarmierung: 08:14 Uhr

Alarmstichwort: F4 BMA normal

Einsatzort: Fa. Interstuhl, Brühlstraße 21, Tieringen

Fahrzeug: HLF 10/6

Weitere Kräfte: Löschzug Meßstetten

Einsatzende: 08:50 Uhr

Einsatzdauer: 0 Stunden 31 Minuten

Kurzbericht:
per FME wurden wir durch die Leitstelle alarmiert
Lage:
Bereits bei der Abholung des Einsatzauftrages per Funk auf der Leitstelle wurde uns mitgeteilt, dass ein Wasserrohrbruch den Alarm verursacht habe.
Maßnahmen:
Zur Rückstellung der BMA fuhren wir an - die Stückpunktwehr brauchte nicht auszurücken.
Überprüfung des Sachverhaltes:
Ein Heizungsrohr war in der Halle 9A geplatzt, der austretende Wasserdampf löste den Alarm aus. Nach dem wir uns per Funk auf der Leitstelle rückversicherten,
ob die Rückstellung angekommen war, fuhren wir ins Feuerwehrhaus zurück.
Nach dem Eintreffen im Feuerwehrhaus wurde das HLF 10/6 gereinigt und wieder einsatzbereit gemacht.

__________________________________________________________________________________________________________________________

Einsatznummer: 2012-02

Datum: 28.01.2012
                                                                                                                                                                      
Alarmierung: 14:23 Uhr

Alarmstichwort: F1 Erkundung

Einsatzort: Hausener Straße 8, Tieringen

Fahrzeug: HLF 10/6

Weitere Kräfte: keine

Einsatzende: 17:05 Uhr

Einsatzdauer: 2 Stunden 44 Minuten

Kurzbericht:
Nachlöscharbeiten vom Großbrand am 27.01.2012 in der Hausenerstraße 8 in Tieringen.
Nach dem Eintreffen im Feuerwehrhaus wurde das HLF 10/6 gereinigt und wieder einsatzbereit gemacht.

__________________________________________________________________________________________________________________________

Einsatznummer: 2012-01

Datum: 27.01.2012
                                                                                                                                                                      
Alarmierung: 02:12 Uhr

Alarmstichwort: F4 Gebäude

Einsatzort: Hausener Straße 8, Tieringen

Fahrzeug: HLF 10/6

Weitere Kräfte: Abt. Meßstetten LF 16/12, DLA 23/12, LF 16 TS, TLF 16/25, ELW1, VRW
                          Abt. Hossingen TSF (PA-Träger), Abt. Oberdigisheim TSF (PA-Träger),
                          Abt. Unterdigisheim TSF (PA-Träger), Führungsgruppe Großer Heuberg, KBM,
                          DRK Ortsgruppe Tieringen-Hausen, Polizei

Einsatzende:
20:00 Uhr

Einsatzdauer:
17 Stunden 48 Minuten

Kurzbericht:

Gegen 2:12 Uhr ertönte die Sirene. Ausgelöst per Hand durch einen Nachbar der gerade nach Hause kam, kein Handy dabei
hatte und das Feuer entdeckte. Beim eintreffen im Feuerwehrhaus ließen wir sofort per Funk nach Alarmplan
"F4-Gebäudebrand" für die genannte Einsatzstelle alarmieren. Per FME wurde ein Löschzug um 2:15 Uhr durch die Leitstelle alarmiert.
Als wir am Einstzort eintrafen, fanden wir folgende Lage vor. Eine Person, die sich im EG aufhielt konnte durch die Haustüre
ins Freie flüchten. Eine zweite Person ist bereits aus dem 1. OG gesprungen und lag schwerverletzt im Hof. Bei der Befragung
beider Personen wurde uns mitgetilt, dass noch eine Person vermisst ist und sich diese vermutlich im Dachgeschoss aufhalte.
Daraufhin brachten wir die 3-teilige Schiebeleiter in stellung und versuchten ins Dachgeschoss vorzugehen. Während
dessen gab es eine Rauchgasdurchzündung und der Dachstuhl und somit auch das komplette Dachgeschoss standen im Vollbrand,
sodass ein Betreten des Dachgeschosses nicht mehr möglich war. Zusammen mit dem Löschzug aus Meßstetten wurde eine
massive Brandbekämpfung sowie eine Riegelstellung zum Nachbargebäude eingeleitet. Als das Feuer unter Kontrolle war, entdeckte ein
PA-Trupp der Abt. Tieringen die vermisste tote Person. Diese wurde dann während der Nachlöscharbeiten am frühen Morgen geborgen.
Die Nachlöscharbeiten dauerten bis zum späten Abend an.

Nach dem Eintreffen im Feuerwehrhaus wurde das HLF 10/6 gereinigt und wieder einsatzbereit gemacht.

__________________________________________________________________________________________________________________________


kostenloser Unofficial WsX5 Counter!
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü